31.05.12 Genossenschaftsmitglieder feiern mit ihrer BGE

Dankeschön-Fest nach Modernisierung

Die BGE modernisierte 116 Wohnungen aus den Jahren 1959/ 60 in der Hegensberger Straße 23 bis 27 und in der Brandenburger Straße 1 bis 5 und 11 bis 17.

Die Bewohner der betroffenen BGE-Gebäude haben die Strapazen der Wohnungsmodernisierung hinter sich und feierten den Abschluss der Arbeiten gemeinsam mit der Baugenossenschaft. Oliver Kulpanek, Vorstand der BGE, begrüßte alle anwesenden Gäste und bedankte sich für ihr Durchhalten und ihre Unterstützung der Modernisierungsmaßnahme, denn solche Aktionen können nur gelingen, wenn auch die Bewohner dies aktiv mittragen.

Stephan Kampf, Prokurist und Architekt der BGE, stemmte mit seinem Mitarbeiter Uwe Schleweck die komplette Modernisierungsmaßnahme als Bauleiter. In seiner Ansprache dankte er den Bewohnern, dass sie all den Schmutz, Staub und Lärm, die zu einer Modernisierungsmaßnahme gehören, so gut mitgetragen haben. Denn vor den Annehmlichkeiten einer neu hergerichteten und wärmegedämmten Wohnung, neuer Zentralheizung, dichten Fenstern, gefliesten Bädern und Küchen muss die Modernisierungsmaßnahme umgesetzt werden. Für einige Wochen ist die geliebte Wohnung, das Gebäude und die nähere Umgebung bevölkert von Maurern, Dachdeckern, Sanitärinstallateuren, Elektrikern, Heizungsbauern und anderen Handwerkern. Da die Wasser- und Abwasserleitungen ausgewechselt wurden, gab es kurzzeitige Unterbrechungen der Frischwasserzufuhr und auch die Toiletten waren nicht immer benutzbar. In diesen Zeiten wurde das Ausweich-Bad in einer leeren Wohnung oder im Keller „notwendigerweise“ gerne genutzt.

Die Umwelt profitiert durch die moderne Zentralheizung und effektive Dämmung der Gebäudehülle ebenso von solchen Maßnahmen, da CO² eingespart wird. Durch die neue Fotovoltaik-Anlage auf den Dächern wurden schon rund 5000,00 Euro erwirtschaftet. Alle modernisierten Wohnungen sind familien- und seniorengerecht.

Der krönende Abschluss der ganzen Maßnahme ist die neue Außenanlage zwischen den Häusern, die derzeit komplett umgestaltet und bepflanzt wird und das schöne Bild abrundet.

Es hat sich gelohnt, darin sind sich alle einig und freuen sich gemeinsam über den gelungenen Abschluss und den neuen Wohnkomfort!

AKTUELLES


NEU: Juniorsparen

1,25 % Zins p. a.


Das Sparkonto für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.
Weitere Angebote, Bedingungen und Infos finden Sie in der Rubrik „Sparen“.

Oder rufen Sie uns an:
0711 - 35 17 67-10

INFORMATIONEN


Kurzbericht "Geschäftsjahr 2016" mehr
TV-Interview mit Alexandra Schäfer. mehr
Im Juni 2017 endet das analoge Fernsehen mehr