Energie für Esslingen

SWE Kundenmagazin März 2016

Energiewende BGE-Wohnanlagen Zollberg-Süd

Wenn es um die Energiewende geht, wird viel über die Stromerzeugung geredet. Das ist wichtig, aber viel Potential liegt auch in der Modernisierung von Heizungen. Wärme und Strom so zu erzeugen, dass möglichst wenige Ressourcen verbraucht werden, haben sich die Stadtwerke Esslingen zum Ziel gesetzt. Umgesetzt wird dies zum Beispiel in den Wohnanlagen der Baugenossenschaft Esslingen in Zollberg-Süd.

2016 03 15_SWE_Energie für Esslingen
Konkret geht es um die Gebäude im Jusiweg 6 bis 32 und in der Achalmstraße 54 sowie 101 bis 174. Häuser mit rund 350 Wohnungen werden dort über ein Nahwärmenetz mit Wärme für Heizung und Warmwasser versorgt.

Der Großteil der Gebäude ist im Eigentum der Baugenossenschaft. Erzeugt wird die Wärme in der Heizzentrale im Jusiweg 8. Die dortige Anlage musste jedoch nach 15 Jahren ersetzt werden. Die Baugenossenschaft entschied sich dafür, die Heizzentrale umfassend sanieren zu lassen und sich dafür Fachleute ins Boot zu holen. „Wir haben vergangenen Herbst eine moderne Gasbrennwertheizung eingebaut“, so –Bauleiter Stefan Wirth von den SWE. „Zusätzlich haben wir ein Blockheizkraftwerk installiert.“ Im Vergleich zur alten Heizanlage spart man nun bei der Wärmeerzeugung etwa zehn Prozent Kohlendioxid (CO2) ein.

Doch damit nicht genug: Das Blockheizkraftwerk erzeugt auch elektrische Energie, do dass ein Teil des Wohngebiets im Jusiweg zusätzlich mit günstigem Strom versorgt werden kann. Dieser versorgt nicht nur für die Beleuchtung der Wege und der Treppenhäuser oder den Betrieb der Aufzüge, sondern er kann auch privat in den Wohnungen genutzt werden. „Das wird von Mietern gerne in Anspruch genommen“, so Projektleiter Boris Rehn von den SWE.


Blockheizkraftwerke

Blockheizkraftwerke (BHKW) arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Ein Verbrennungsmotor, der in der Regel mit Erdgas angetrieben wird, erzeugt Strom - die dabei entstehende Wärme wird vor Ort zum Heizen verbraucht. Die eingesetzte Energie wird dabei besonders effizient genutzt. Mit den BHKWs der Stadtwerke werden rechnerisch rund 3.000 Personen mit Strom und 1.600 Personen mit Wärme versorgt.


Artikel vom März 2016 © SWE Kundenmagazin

Den Artikel finden Sie ebenfalls hier als PDF- Dokument.

AKTUELLES


NEU: Juniorsparen

1,25 % Zins p. a.


Das Sparkonto für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.
Weitere Angebote, Bedingungen und Infos finden Sie in der Rubrik „Sparen“.

Oder rufen Sie uns an:
0711 - 35 17 67-10

INFORMATIONEN


Kurzbericht "Geschäftsjahr 2016" mehr
TV-Interview mit Alexandra Schäfer. mehr
Im Juni 2017 endet das analoge Fernsehen mehr